“Rund um Beelen” ist komplett überarbeitet

Der Radweg “Rund um Beelen” ist jetzt komplett überarbeitet. Die neue Beschilderung und die Ruheplätze sind eingerichtet. Auch wurde die Routenführung leicht angepasst. Das Ganze konnte der Heimatverein mit Förderung durch das Vital-NRW-Programm (https://www.8plus-vital.nrw) realisieren.

Siehe Routenbeschreibung Rund um Beelen

Presse: Die Glocke 03.12.2021: Rund um Beelen: Neue Ruhebänke
und       Die Glocke 17.06.2021: Rund um Beelen

Fotos: November 2021: die Rastmöbel für den Weg “Rund um Beelen” werden installiert
und     Radtour “Rund um Beelen” am 21.08.2021

Die Schulgeschichte(n) Beelens

 Das neue Buch ist da.

Band 16 der Schriftenreihe Beelen in Bildern und Berichten von Wilfried Lübbe

Wilfried Lübbe, Autor und Herausgeber der Schriftenreihe, hat ihn fertig, den nächsten Band zur Beelener Heimatgeschichte. Wieder mit Unterstützung des Medienprofis Udo Scherello ist ein wunderbar gestaltetes, informatives Buch zur Beelener Schulgeschichte entstanden. Nicht nur die Ergebnisse historischer Recherchen, sondern auch Zeitzeugenberichte ehemaliger Beelener Schüler werden in einem anspruchsvollen Layout dargestellt. Manch einer wird sich auf einem verschollen geglaubten alten Klassenfoto wiedererkennen.

Wandern im Geisterholz am 19.10.21

Ein herbstliches Vergnügen

Was gibt es schöneres als durch einen bunt gefärbten Wald zu wandern? Dazu haben am Dienstag, 19. Okt. 2021 die Wanderfreunde des Heimatvereines Gelegenheit. Die Organisatoren haben dazu eine etwas unbekanntere Route durch den vorderen Teil des Oelder Geisterholzes ausgewählt, die zum Teil parallel der Ostenfelder Straße verläuft. Es geht überwiegend auf schön gelegenen Waldpfaden durch den guterschlossenen Forst, was allein schon ein besonderes Vergnügen ist. In Oelde, am Rande des Neubaugebietes, werden die Teilnehmer in einem Cafe eine Kaffeepause einlegen. Der Rückweg führt dann auch zum Teil durch Feld und Flur, wo die Felder überwiegend abgeerntet sein und für die Wintersaat vorbereitet werden. Treffpunkt ist wieder um 13.45 Uhr auf dem Villers-Ecalles-Platz. Festes Schuhwerk wird wieder empfohlen. Infos erteilt Bernhard Ostholt, Tel. 02586/1296